<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=1483239291704574&amp;ev=PageView &amp;noscript=1">

Fast einen Monat ist es her, dass unser erstes HYPE Ideenmanagement Forum bei Continental in Hannover stattfand. Dabei wurde schnell klar, wie wichtig es ist, unseren Kunden eine Plattform zu bieten, die sie zum vertraulichen Austausch von Erfahrungen und Herausforderungen rundum das Ideenmanagement nutzen können. In unseren Augen ist dies der wichtigste Grund, warum man an den Events teilnehmen sollte. Ideenmanager sind meist Einzelkämpfer im Unternehmen, aber der Austausch mit Gleichgesinnten ist für den Erfolg des internen Ideenmanagements von enormer Bedeutung.

Gruppenfoto-Conti.jpg

Das Besondere bei unseren Events ist darüber hinaus, dass Sie von anderen Ideenmanagern lernen, die mit der gleichen Software arbeiten. Auch wenn die Plattformen sich aufgrund der Unternehmensgröße und vielen weiteren Parametern voneinander unterscheiden können, sind der Prozess sowie die Hürden und Erfolgsfaktoren durchaus vergleichbar. Demnach können Sie von den teilnehmenden Unternehmen lernen, wie sie bekannte Herausforderungen gemeistert und eine langfristig wirksame Plattform etabliert haben.

Das Forum begann am Vorabend mit einem entspannten Abendessen, bei dem sich unsere Kunden bereits Kennenlernen konnten. Dies ist für eine offene Atmosphäre für den darauffolgenden Tag besonders wichtig. Umso vertrauter man bereits ist, desto höher ist die Bereitschaft, entscheidende Erfahrungen miteinander zu teilen. Insgesamt nahmen 25 Kunden an dem Forum teil. Dazu gehörten unter anderem Ideenmanager von Siemens, RWE, Claas, Covestro, der Deutschen Post und der Postbank.

In drei Präsentationen wurden verschiedene Themen im Detail erläutert. Beispielsweise berichtete Frau Stolle von Olympus Europa, wie sie dafür sorgt, dass eingereichte Vorschläge möglichst schnell umgesetzt werden, um die Motivation der Mitarbeiter nicht zu beeinträchtigen. Herr Nehrhoff von Continental zeigte eindrucksvolle Details der „CIMotion“ – Continental Idea Management Software – die im Juni 2016 mit einem „Big Bang“ weltweit eingeführt wurde. Mehr als 220.000 Mitarbeiter nutzen die Plattform in 17 verschiedenen Sprachen und generieren gemeinsam pro Jahr über 350.000 neue Ideen. Einen wesentlichen Schlüsselfaktor für den Erfolg der Plattform stellt die umfangreiche Kommunikationsstrategie dar. Es gibt nicht nur etliche Videos und Dokumente, die erläutern, wie die Software genutzt werden kann und soll, sondern auch immer wieder Neuigkeiten über Aktivitäten und Ergebnisse, welche die Plattform sehr lebendig halten. Ähnliches berichtete auch Frau Karstens von Klauke Textron. Jährlich werden verschiedenste Events – Oster-Aktionen, Ideentage, Gutachter-Frühstück mit Workshops – durchgeführt, um die Mitarbeiter immer wieder an die Ideenmanagement-Plattform zu erinnern und somit die Beteiligungsquote stets auf einem hohen Niveau zwischen 33 - 46% zu halten und viele neue Ideen zu generieren. 

Des Weiteren präsentierte Frau Stolle von Olympus Europa die Erfolgsfaktoren für Ihr internes Ideenmanagement. Bei „Olympus.ideas“ bilden eine offene Atmosphäre mit transparentem Prozess, eine faire sowie schnelle Bewertung und Umsetzung von Ideen und die notwendige Wertschätzung der Mitarbeiter die Grundlage für den Erfolg. Die Wertschätzung wird durch monetäre und nicht-monetäre Prämien erreicht, wobei sich herausgestellt hat, dass gerade letzteres im Ideenmanagement als Motivationsträger von enormer Bedeutung ist. Aber wir haben auch Kunden, die mit dem monetären Prämiensystem sehr erfolgreich sind. Continental stellte vor, dass sie aktuell neue Belohnungssysteme für die Zukunft planen, bspw. den Erhalt von Freizeit statt Geld für ein Sabbatical oder die Elternzeit.

Zusätzlich zu den Präsentationen unserer Kunden hat Carin Port, VP Ideenmanagement bei HYPE, das Neuste über HYPE Improve vorgestellt. Neben neuen Funktionen stand vor allem das neue Design unserer Software „HYPE 9“ im Fokus. Ergänzend dazu zielte eine der beiden Fokusgruppen darauf ab, gemeinsam mit den Kunden zu erörtern, welche Funktionen in der Software fehlen, die Ideenmanagern aber viel Zeit sparen und die Arbeit erleichtern könnten. Insgesamt wurden 17 Punkte herausgearbeitet, an deren Umsetzung wir bereits arbeiten.

Die zweite Fokusgruppe von Christoph Sohn, Berater bei HYPE, thematisierte die Planung und Vorbereitung von Ideenkampagnen. Kampagnen sind eine alternative Herangehensweise zur Einbindung von Mitarbeitern in den Prozess der Ideengenerierung. Sie eignen sich gut, um systematisch Ideen zu konkreten Problemen oder Themen innerhalb eines bestimmten Zeitraums zu entwickeln. Deshalb stellte Herr Sohn an einer konkreten Beispielkampagne die 10 wichtigsten Gestaltungsparameter für Ideenkampagnen vor. Bereits in der Präsentation von Frau Stolle stellt sich heraus, dass solche Kampagnen sich sehr dafür eignen, die Beteiligungsquote zu erhöhen. Seit 2013 war bei Olympus bei der Anzahl der eingereichten Ideen ein negativer Trend zu erkennen, aber die erste umgesetzte Kampagne im September 2017 überstieg alle Werte „meilenweit“. Aufgrund der klaren Fragestellung und dem vorher definierten Bedarf für die Ideen, ist die Umsetzungsquote meist höher und das steigert wiederum die Motivation der Mitarbeiter. Außerdem haben die Ideenmanager auf der anderen Seite mehr Kontrolle über die Ideengenerierung und die Ressourcenfrage wird bereits vorab geklärt, was die Bearbeitungszeit der eingereichten Ideen verkürzt.

Christoph Sohn running his workshop at the forum with continental

Abschließend haben wir den Tag locker ausklingen lassen. Die letzte Zeit nutzten viele, um sich nochmal auszutauschen, bevor es wieder zurückging an den eigenen Schreibtisch. Aufgrund des positiven Feedbacks haben wir bereits mit der Planung weiterer Events angefangen und freuen uns, Ihnen das nächste HYPE Ideenmanagement Forum ankündigen zu können:

Vom 17.-19. Oktober findet im Kameha Grand Hotel die HYPE idēa statt. Diese große Ideenmanagement-Konferenz über zwei Tage bringt nicht nur Ideenmanager aus einer Vielzahl von Branchen zusammen, sondern auch weitere Experten und inspirierende Visionäre. Zu den vortragenden Unternehmen zählen Siemens, Liebherr und Continental. Außerdem konnten wir Gerriet Danz, passionierter Querdenker und Bestsellerautor, sowie Walter Gunz, Mitgründer der Media Markt-Kette, für das Event gewinnen. Lassen Sie sich inspirieren und verpassen Sie dieses einzigartige Event nicht. Wir freuen uns auf Sie! Erfahren Sie hier mehr, die Registrierung ist bereits möglich: https://i.hypeinnovation.com/events/idea2018 idea-invitation-e-mail-header

Bis bald,

Ihr HYPE-Team

 

← Zurück zur Blog-Übersicht

Ideenmanagement Software kennenlernen

Maria Wenning

Maria Wenning

Since 2014, Maria Wenning works at HYPE in the Marketing Team, and is responsible for organizing client-specific events, Social Media activities and writing content about idea and innovation management. She holds a Masters Degree in Business Management with the majors Marketing and International Management of the Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach. Like the rest of the Marketing Team at HYPE, Maria loves reading and writing about innovation.

Comment